Aikido Erwachsene

Unsere Trainingselemente


 

Zazen - Seiza - Mokuso:

Sich versenken, Insichgehen, Ruhe und inneren Ausgleich finden


 

Kokyu(Atemübungen):

Atemtechnik, Förderung der Atemkraft, Ausgleich der inneren und äusseren Energien


 

Aiki-Taiso(Gymnastik):

Lockerung, Dehnung der Muskulatur und Mobilisation der Gelenke, muskuläres und konditionelles Aufwären

 


Ukemi (Fallschule):

"Roll- und Fallschule", Übungen zum vorwärts, rückwärts und seitwärts Rollen, Training verschiedener Falltechniken


Tai-Sabaki:

Übung der Bewegungsabläufe, Schritt- und Bewegungsfolgen, Übung der "fliessenden Bewegungsfolgen", technische Katas

 


Waza (Techniken):

Einstudieren und Üben der Techniken auf verschiedenen Stufen, Hebel- und Wurf-Techniken, Ausführungen mit und ohne traditionelle Waffen

Die einzelnen Lernsequenzen werden zu zweit mit Partner geübt, wobei der fortgeschrittene Schüler mit der Ausführung der Abwehrtechnik beginnt. Nach vier Sequenzen - jeweils links-rechts-links-rechts - wechselt die Ausführung und der Angreifer wird zum Verteidiger.

Der Aikidoka lernt so nicht nur die korrekte Technik, sondern vermeidet asymmetrische Schwächen und erfährt direkt und unmittelbar auch deren Wirkung. Dies trägt wesentlich zum Lernerfolg bei, da es die Erfahrungen beider Rollen mit einschliesst.


 


Schluss der Lektion: Zazen - Seiza - Mokuso:

Die Lektion wird  gemeinsam abgeschlossen. Im Sichversenken werden die Techniken im Geiste noch einmal durchlaufen und man beschliesst die Lektion wieder in Ruhe und innerer Ausgeglichenheit.  

Anfrage an Erwachsenentrainer

Vorname
Nachname
Email
Natel
Text